Internationale Weltraumpolitik 
Raumfahrt ist nicht nur eine Spitzentechnologie. Raumfahrt ist auch ein besonders spannendes Politikfeld in der Globalisierung. Bei der Nutzung des Weltraums vereinigen sich die unterschiedlichsten brisanten Fragestellungen der internationalen Beziehungen. Dies reicht vom ehemaligen Ost-West-Konflikt über den noch immer virulenten Nord-Süd-Konflikt bis hin zur internationalen Technologie-, Umwelt- (COP21), Außenwirtschafts- und Telekommunikationspolitik. Das Seminar bietet einen Überblick über das Politikfeld Raumfahrt, die wichtigsten Akteure und Institutionen und die aktuellen Probleme und Konflikte im historischen Kontext. Darüber hinaus wird gezeigt, wie das Völkerrecht auf die politische Entwicklung reagiert. In Fallstudien zu einzelnen Themenbereichen der Weltraumnutzung (Satellitenanwendungen, Nutzung von Umlaufbahnen) und zur internationalen Zusammenarbeit (regionalen wie globalen) sollen Erklärungsansätze zur Initiierung und zum Wandel unterschiedlicher internationaler Kooperationsformen angewandt und geprüft werden.
 

Das Seminar wurde bereits im Wintersemester 2003/04 und 2006/07, im Sommersemester 2005 und 2016 sowie im Wintersemester 2004/05 an der Universität Bremen angeboten.


Mehr Informationen zu den Inhalten des Seminars wie Literaturhinweise und Links finden Sie hier.